News

Brennholz - Festmeter

15.11.2020
Ab dem 16.11.2020 begann der Verkauf von Brennholz (Buche, Eiche, Esche, Fichte) - Festmeter. Auf Vorbestellungen gibt es einen Rabatt von 10%.

Mehr lesen

Sonnenblumenbrennstoff

22.10.2020
Sonnenblumenbrennstoff ist unsere neue Marke, die Sonnenblumenbriketts und Sonnenblumenpellets fördert.

Mehr lesen

SONDERANGEBOT: 10% RABATT auf Vorbestellungen

20.09.2020
Im Oktober 2020 werden wir unser neues CENTRUM PALIV LANŽHOT eröffnen. Bis zur Eröffnung bieten wir Ihnen die Möglichkeit eines RABATTS von 10% des Verkaufspreises einschließlich der Mehrwertsteuer auf Ihre Vorbestellungen unter den unten aufgeführten Bedingungen.

Mehr lesen

Sonderangebot

Grillbriketts Dauerbrenner, Beutel, 3 kg

Hervorragende Grillbrikett für das Langzeitgrillen – Glühdauer bis zu 4 Std. Diese Briketts sind ferner für das Hochleistungsgrillen in gastronomischen Betrieben bestimmt. Die Briketts zeichnen sich ein lange dauerndes Glühen und durch die gleichmäßige Verteilung der Wärme am Grill aus. Qualität „Made in Germany“.

Braunkohlebriketts Union 7", Papiertasche, 10 kg

Sehr beliebte Briketts, die sich durch ein langes, langsames und gleichmäßiges Brennen und vor allem durch einen hohen Heizwert auszeichnen. Ideal als Nachtbriketts für Kamine und Kaminöfen. Qualität „Made in Germany“.

Sonnenblumenbriketts zylindrisch, Ø 70 mm, Folie, 5 kg

Diese Sonnenblumenbriketts sind eine NEUHEIT auf dem mitteleuropäischen Markt. Die Briketts werden aus Sonnenblumenkernschalen ohne jedwede Beimengungen und Bindemittel in gleicher Weise wie Holzbriketts hergestellt. Die Briketts können wir aufgrund ihres hohen Heizwertes und der Art des Brennens als modernen, umweltfreundlichen Brennstoff bezeichnen, sodass sie eine wunderbare Alternative zu Holzbriketts darstellen. Diese Briketts wurden durch mehrere Hersteller von Kesseln in der Tschechischen Republik mit höchst positiver Bewertung ihrer Gebrauchseigenschaften getestet. PDF Sonnenblumenbriketts

Das Wort eines Fachmanns

Vladimír Verner, zakladatel výroby kotlů značky VERNER

Vladimír Verner, Gründer der Kessel-Produktion der Marke VERNER, www.kotle-verner.cz

Als Mensch, der sein berufliches Leben ganz auf die Nutzung von Biomasse für Energiezwecke ausrichtet, begrüße ich jedwede Gelegenheit, einen Beitrag zur Erweiterung des Sortiments von Brennstoffen aus Biomasse in neuen sowie in den bestehenden Kesselkonstruktionen zu leisten.

Wenn ich in die Geschichte zurückkehre, war die erste Realisierung, an der ich beteiligt war, vor ca. 45 Jahren die Umstellung der Trockenanlage BS6 von Heizöl auf Hackschnitzel. Eine große Veränderung für die Rinder war das herrlich duftende und weitaus preiswertere Futter.

Es folgte die Nutzung von Sägespänen für die Beheizung landwirtschaftlicher Objekte in Kesseln Klemza zu einem Zeitpunkt, als Sägespäne auf der Deponie entsorgt wurden. Sägespäne ersetzten Kohle und Heizöl in einer Zeit, als der „Umweltschutz noch kein Thema war“. Denn selbst auf der Hundert-Kronen-Banknote befand sich ein Bild mächtiger, rauchender Schlote als Symbol des Fortschritts.

Nach 1989 waren die Kessel von VERNER für Scheite die ersten, die das Zertifikat von der Prüfstelle Brno erhielten. Bis dahin gehörte Holz zu den veralteten Brennstoffen ohne Zukunft, welches der Kohle lediglich als Zusatz beigegeben wurde. Dann folgten bereits zahlreiche Produkte unter der Marke VERNER, die stets auf neue Brennstoffe wie alternative Pellets, Energiegetreide, Spreu u. Ä. ausgerichtet waren. Ferner war es die neue Konzeption der Produkte, z.B. Warmwasser-Kamine, als Hauptheizquelle für Familienhäuser – Kessel für Innenräume. Die Idee, ein Familienhaus mit Öfen zu beheizen, mutete wie ein Scherz an. Heute ist dies völlig üblich.

Daher begrüßte ich nunmehr die Möglichkeit, Brennstoffe für das Unternehmen EMTB Trade s.r.o. zu testen, welches sich auf die Errichtung eines Handelsnetzes für den Verkauf von Brennstoff aus Biomasse (Sonnenblumenpellets und Sonnenblumenbriketts) konzentrierte. Ich begrüße diese Zusammenarbeit und ich will mich hauptsächlich an der Beurteilung eines jedweden Brennstoffes aus der Sicht des Anwenders, also des Käufers, beteiligen. Aus der Praxis weiß ich, dass häufig zur Beurteilung des Brennstoffs das Protokoll der akkreditierten Prüfstelle allein nicht ausreicht.

Das Unternehmen VERNER widmete sich stets ausschließlich der Entwicklung und Herstellung von Kesseln für die Verbrennung von Biomasse. Zu Beginn waren es pyrolytische Kessel für die Verbrennung von Scheiten und Holzbriketts. Diese Kessel wurden nicht nur nach ganz Europa exportiert, sondern sie wurden auch für Firmen unter ihrer Bezeichnung hergestellt, wie u. a. OLYMP in Österreich, Wolf in Deutschland, TELUS in Schweden. Langfristig kooperierte das Unternehmen auch mit der Firma KÖB aus Österreich. Ferner lieferte das Unternehmen VERNER unter seinem Namen Kaminöfen mit Warmwasseraustauscher hauptsächlich in die skandinavischen Länder. Darüber hinaus Kessel für die Verbrennung von Getreide und Mais vor allem für den heimischen Markt, jedoch auch nach Frankreich für Getreide und in die USA für Mais. Die Lizenzproduktion wurde in Litauen, in der Ukraine und in der Slowakei eingeführt. Bis heute wurden ca. 70.000 Kessel aller Typen hergestellt.


Betriebstest mit Briketts aus Sonnenblumenkernschalen im Innenkessel VERNER IK 13/10

Sie wurden unter üblichen Bedingungen in einem Haus mit einer fünfköpfigen Familie getestet, wo der Kessel für das Heizen und für Warmwasser verwendet wird. Der übliche Betrieb ist für Holzbriketts ausgelegt. Mit Sonnenblumenbriketts wurde das Haus ca. 2 Tage lang beheizt. Das Ergebnis? In ihrem Gebrauchswert sind diese Briketts mit Holzbriketts vergleichbar, allerdings mit dem Unterschied, dass sie gleichmäßiger und langsamer brennen, sodass nach dem Nachlegen kein großer Leistungsanstieg erfolgt. Dies ist vor allem im Hinblick auf den Anstieg der Strahlungswärme von Vorteil, wenn aus dem Ofen oder Kamin eine übermäßige Wärme hervorgeht und man von Feuer „weggejagt“ wird. Bei ihnen besteht ein höherer Aschegehalt, was jedoch dem guten Ausglühen (Nachbrennen) nicht hinderlich ist. In jedem Falle ist dieser Brennstoff zu empfehlen.

Betriebstest mit Sonnenblumenpellets im Kessel VERNER A 251
 

Der Test der Sonnenblumenpellets erfolgte im Kessel, der ein kleines Haus für zwei Personen beheizt. Die Beheizung ist eine Kombination aus Biomasse, u.a. Getreide, Spreu, alternative Pellets, Kerne u. Ä. Es handelt sich um einen Kessel zur Erprobung aller möglichen Brennstoffarten. Da der Test zu einer relativ warmen Jahreszeit erfolgte, wurde zur Wärmeabnahme ein Kalorifer (Heizkörper) angeschlossen. Der Betrieb dauerte ca. 4 Tage. Neben dem etwas höheren Ascheanfall wurde kein Unterschied gegenüber Holzpellets festgestellt. Getestet wurden sie jedoch bei reduzierter Leistung von 50 %. Zum Zwecke des mit Holzpellets vergleichbaren Komforts wäre es erforderlich, eine automatische Entaschung zu installieren. Dann wären die Nutzungseigenschaften wirklich gut, sodass lediglich der wirtschaftliche Aspekt bleibt – der Preis. Gegenüber Getreide sind sie für den Betrieb zuverlässiger und hinsichtlich der Einstellung des Kessels (Zünden, Löschen u. Ä.) anspruchsloser.

Über uns

Unser Unternehmen EMTB Trade s.r.o. ist seit dem Jahre 2005 auf dem Markt im Segment der Lieferungen fester Brennstoffe (Braunkohle, Steinkohle, Braunkohlebriketts, Koks, Anthrazit, Biomasse) sowie im Bereich des Transports von Schüttmaterialien präsent.

Wir beliefern nicht nur Industrieunternehmen, sondern auch die kommunale Sphäre, wo wir die jeweiligen Kohlelager, ggf. Großabnehmer, mit Brennstoffen versorgen. Im Bereich der Lieferungen fester Brennstoffe sind wir auf den Märkten der Tschechischen Republik, Polens, Österreichs, der Slowakei, Ungarns und Sloweniens präsent.
Zugleich bieten wir Transporte von Schüttgut in ganz Europa an (LKW, Waggons, Züge, kombinierter Transport).
Unser Ziel ist ein umfassendes Kundenservice von A bis Z, also von der Entgegennahme des Auftrags bis zur Zustellung des Brennstoffs an den Bestimmungsort zum gewünschten Termin und in der vereinbarten Qualität. Wir bauen langfristige Beziehungen zu unseren Kunden auf und sind um ihre Zufriedenheit bemüht.

Anschrift

Centrum paliv Lanžhot
EMTB Trade s.r.o.
Komárnov 1285
CZ-691 51 Lanžhot
ID: 26866714
UID: CZ26866714